Badenerstrasse Zürich
Städtebauliche Studie, 1984

 

Ziel der Studie war es, ein architektonisch-städtebauliches Leitbild für eine der wichtigsten Strassen Zürichs zu erarbeiten. Die Strasse wird als Stadt-Raum und urbanistisch generierendes Element untersucht. Das Resultat dieser ersten Phase ist kein abgeschlossener und detailliert ausgearbeitetter architektonisch-städtebaulicher Entwurf, sondern ein Gestaltungskonzept, die Skizze einer Stadtidee für den Bereich der Badenerstrasse.

Von der Sihlbrücke beim Stauffacher bis zum Farbhof an der Grenze zu Schlieren werden, über eine Distanz von 4,5 Kilometern, 22 „Interventionsfelder“ entwickelt und vereinzelt konkrete Vorschläge gemacht.

Eine Zusammenarbeit von Norbert De Biasio, Markus Scherrer und Tomaso Zanoni.

 

Präsentiert im Rahmen von: „verwegen – verworfen – verpasst“, Ideen und Projekte zu Zürichs Stadtentwicklung 1850-2009, Ausstellung im Stadthaus Zürich, 2010