Rotkreuz ZG - Suurstoffi West Areal

Städtebauliche Studien 2014

 

Die Studie des Suurstoffi West Areals sollte ein breites Spektrum möglicher Varianten von Bebauungsstrukturen, unterschiedlicher Dichteverteilungen und Funktionen bieten. Von zentraler Bedeutung für die Studie waren das 75m hohe Hochhaus, welches das Zentrum des Suurstoffi Ost Areals besetzt, die Fortsetzung der linearen Bebauungsstruktur entlang der Geleise und die städtebauliche Einbindung des an Baufeld 1 angrenzenden Wohngebäudes des Baufeld 2.

Drei grundlegende Überlegungen, die Integration des Hochpunktes in die lineare Bebauungszeile entlang der Geleise, die Variante des zurückversetzten Hochpunktes in die zweite Bebauungszeile und die Ausdehnung der Bebauung in der Horizontalen ohne markanten Hochpunkt waren massgebend für die Ausarbeitung der Studie. Auch die Beziehungen zu den Bauten südlich der Geleise, die angrenzenden Quartiersstrukturen im Osten und der Erschliessung des Areals mit dem Bahnhofsplatz Rotkreuz Nord wurden untersucht.

 

Zug Estates>

 

Zu den folgenden Projekten im Suurstoffi Areal:

Suurstoffi 41>